Ohne Falten bis ins hohe Alter, geht das?

Hat man je einen alten Menschen ohne Falten gesehen? Wohl kaum. Aber wir können beobachten, dass manche Menschen auch im Alter eine erstaunlich jugendliche Haut und einen vollen Haarschopf haben, während andere mit Vollglatze und welker Haut leben müssen. Wir können hier nicht nur die unterschiedlichen Gene wirken sehen, sondern auch die Auswirkungen verschiedener Lebensstile ablesen.

Die Kosmetikindustrie verspricht uns manches Unmögliche. Unscharfe oder getürkte Vorher-Nachher-Bilder sollen uns davon überzeugen, dass wir auch mit 70 aussehen können wie ein rosa Kinderpopo. Man gaukelt uns vor, dass wir nur bestimmte Kosmetika benutzen müssen, um unsere Jugendlichkeit ins Alter herüberzuretten. Der Anti-Aging-Begriff macht deutlich, wie wenig wir heute mit dem Prozess des Alterns zu tun haben möchten.

Mittels moderner Errungenschaften und einer hochtechnologische Medizin steigt unser statistisches Lebensalter seit vielen Jahren an. Noch 1840 wurden deutsche Frauen im Schnitt nur 45 Jahre alt! Wer heute geboren wird, hat eine statistische Lebenserwartung von knapp 90 Jahren.  Der Alterung an sich haben wir aber weiterhin nichts Wesentliches entgegenzusetzen. Wir sind nur in der Lage, die sichtbaren Folgen abzumildern. Kosmetische Operationen, kaschierende Mode und altersgerechte Kosmetik verschaffen uns Möglichkeiten, dem Alter vermeintlich ein Schnippchen zu schlagen. Mit der steigender Lebenserwartung wird allerdings auch der Kampf gegen die Faltenbildung ein längerer, denn dieser setzt bereits mit Mitte Zwanzig unmerklich ein.

Nikotin, Alkohol und Schlafmangel beschleunigen die Alterung

Die Gesichtsfalten-Landschaften alter Menschen haben eine eigene Schönheit. Sie erzählen uns von ihrem Leben. Die Zahl der Lachfältchen sagt uns mehr über einen Menschen als manches andere. Unsere Haut verlangt von uns, alles Schädliche von ihr fernzuhalten. Denn zu starke Sonneneinstrahlung, Nikotin, Alkohol, Ernährungsfehler, Dauerstress, Kummer oder Schlafmangel zeichnet sich als Falte in unserem Gesicht. Kosmetische Präparate wirken meist nur auf die obersten Hautschichten. Um der Hautalterung aber wirkungsvoll etwas entgegenzusetzen, müssen wir die Zellbildung und Zellernährung auch in den tiefer liegenden Hautschichten gewährleisten – und das geht nur von innen. Denn die Haut wird nun mal von innen mit Nährstoffen versorgt.

Tu deiner Haut Gutes

Das persönliche Altern verdanken wir nun einmal unserer genetischen Veranlagungen, aber auch Umweltbedingungen, Erkrankungen im Kindesalter, unserem sozialen Status, der Ernährung und dem Lebensstil. Die Kosmetikindustrie hat zwar erstaunliche Fortschritte gemacht, was die Hautpflege angeht. Doch auch sie kann leider nicht verhindern, dass die Hautalterung zunehmend fortschreitet. In welchem Ausmaß dies geschieht, können wir aber beeinflussen. Vor allem geschieht dies über eine hochwertige Ernährung und einen entspannten Lebensstil. Faltenfreier altern kann man mit viel Sport, einer vitalstoffreichen Ernährung, indem man möglichst viel klares Wasser am Tag trinkt und alle Sünden unterlässt, die auf der Haut zu sehen sind. Zusätzlich kann man bereits in jungen Jahren über klug gewählte Nahrungsergänzung der Haut Gutes tun.