Anti-Cellulite Übungen

 

Frauen sind häufiger von Cellulite betroffen als Männer, das hängt mit der Beschaffenheit des weiblichen Bindegewebes zusammen. Unser Bindegewebe ist dehnbarer, was vor allem bei einer Schwangerschaft von Bedeutung ist.

Dass wir von Natur aus diese Veranlagung haben, heißt aber nicht dass wir nicht mit ein paar kleinen Tricks und Übungen ein wenig nachhelfen können, um unser Bindegewebe wieder in Schuss zu bekommen.

Gegen die unliebsamen Dellen und Beulen helfen durchblutungsfördernde Maßnahmen wie Massagen mit einem Sisalhandschuh, sowie gesunde Ernährung und Sport. Wenn man der Cellulite den Kampf ansagen will, sollte man zum einen versuchen sein Gewicht zu reduzieren und zum anderen Muskeln aufzubauen, um das Gewebe zu straffen.

Das Ausdauertraining zur Fettreduktion sollte mindestens 30 Minuten betragen, denn erst ab diesem Zeitraum, wird Fett verbrannt. Zudem sollte man spezielle Übungen für den Po und die Schenkel machen. Wenn man sich 2-3 mal in der Woche dazu bequemt ein wenig Sport zu machen, wird man bald dafür mit einer strafferen Haut belohnt.

 

4 Anti-Cellulite Übungen

Machen Sie von allen Übungen 3 Sets à 15-20 Wiederholungen, mit kleinen Erholungspausen dazwischen.

#1
Legen Sie sich auf die Seite, die Beine übereinander und stützen Sie ihren Kopf auf der Hand ab. Fußspitzen von beiden Beinen zum Körper hin anziehen und das oben liegende Bein etwas in die Höhe heben und dann wieder leicht abgesenkt (nicht ablegen).

 

#2
Stellen Sie sich gerade hin, die Knie leicht gebeugt. Strecken Sie die Arme nach vorne und gehen Sie langsam weiter in die Knie, den Rücke dabei immer gerade lassen. Den Bauch und den Po dabei anspannen.

 

#3
Legen Sie sich auf den Rücken, die Beine hüftbreit angewinkelt aufstellen. Das Becken anheben, den Po anspannen und beim Ausatmen die Oberschenkel nachaußen ziehen, beim Einatmen das Becken leicht senken und die Beine wieder zusammenführen.

 

#4
Stellen Sie sich gerade hin, die Füße eng aneinander. Stellen Sie sich auf die Zehenspitzen und spannen Sie den Po dabei an. Langsam wieder absenken und den Po entspannen. Nach Möglichkeit den Fuß nicht ganz absenken, sondern leicht auf den Zehenspitzen bleiben.

 

In Kombination mit einer ausgewogenen, gesunden Ernährung und der entsprechenden äußeren Pflege kann man durch diese Übungen eine wesentlich bessere Festigkeit des Bindegewebes erzielen.

Viel Spaß und Erfolg!